Dresden 18.06.2002

Anzeige

Nur zwei Wochen nach meinem letzten Besuch zog es mich erneut zum Planespotting nach Dresden. Weil es wieder ein Dienstag war, konnte ich nicht mit viel Abwechslung bei den zu sehenden Airlines rechnen.

Ein nicht alltäglicher Gast auf Flughäfen ist die Beech 350 Super King Air D-CFMA der Deutschen Flugsicherung, die ich deshalb aber besonders gern ablichtete. Im Vergleich zum letzten Besuch wurde die Saab 2000 der Crossair durch eine Maschine des gleichen Typs der Swissair ersetzt. Augsburg Airways zeigte sich mit den Dash8-Varianten 300 und 400 in zwei verschiedenen Bemalungen.

Außer dem Eurowings-Airbus D-AKNI, der TC-SUC von SunExpress (für mich eine der langweiligsten Bemalungen) und dem Learjet der Maha GmbH gab es außer abweichenden Registrierungen keine weiteren Überraschungen im Flugplan. Im Gegenteil – Lufthansa setzte, wie zwei Wochen zuvor, wieder die A319 D-AILA ein.

Fotoposition bei diesem Trip

Die Fotoposition exisitiert nicht mehr! An dieser Stelle wurde die neue Feuerwache errichtet.

Du möchtest einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben? Aufgrund der bestehenden DSGVO habe ich mich entschieden, die über diese Seite erfassten und öffentlich sichtbaren Nutzerdaten so gering wie möglich zu halten. Deshalb wurde die Kommentarfunktion deaktiviert. Nutze für einen Kommentar oder eine Frage bitte das Kontaktformular. Sollten die Kommentare sehr zahlreich und die Anfragen von allgemeinem Interesse sein, ist es möglich, dass ich die Kommentarfunktion zukünftig wieder aktiviere.

Anzeige